Energiearbeit und Reiki mit Pferden

Durch Handauflegen (direkter Kontakt oder mit Abstand zum Körper) wird die Energie übertragen. Sie wirkt ausgleichend und stärkt die Lebenskraft, löst Blockaden auf sanfte Weise und beseitigt Störungen im Energiefluss. Ich bin jedoch nur der Kanal, durch den die Energie hindurchfließt, die uns stets und überall umgibt. Es ist nicht meine Energie, die übertragen wird. Energiearbeit wirkt auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene. Durch diese Vorgehensweise wird der Heilungsprozess des Körpers unterstützt und gestärkt. Symptome und Schmerzen werden verringert oder verschwinden vollständig.

 

Tiere mögen es, wenn sie energetisch behandelt werden. Selbst diejenigen, die anfangs ein wenig skeptisch und misstrauisch sind, können sich nach wenigen Minuten entspannen und die Behandlung genießen. Oft zeigen sie mir die Stellen an ihrem Körper, in denen es Blockaden gibt und unterstützen mich so bei meiner Arbeit. Je nach Bedarf wende ich auch Akupressur oder leichte Massage an. Außerdem erspüre ich über die Meridiane eventuelle weitere Blockaden.

 

Wichtig für das Gelingen der Behandlung ist eine ruhige Atmosphäre und die Möglichkeit, im Schatten oder im Trockenen zu stehen. Zu viele Zuschauer, die sich laut unterhalten oder immer wieder den / die Besitzer*in ansprechen, stören meine Konzentration und beeinflussen die Stimmung des Pferdes. Am liebsten ist es mir, wenn das Pferd, sein*e Besitzer*in und ich alleine sind.

 

Während der Energiearbeit kann es sein, dass ich nicht viel spreche, weil ich mich voll und ganz auf das Tier und die Vorgänge in seinem Körper konzentriere. Nach der Behandlung wird es genügend Zeit für einen Austausch und Fragen geben. Ob ein Pferd angebunden oder festgehalten werden muss, entscheide ich vor Ort. Wenn der / die Besitzer*in des Pferdes selbst krank oder nervös ist, empfiehlt es sich manchmal, wenn eine andere Person das Pferd festhält (falls es nicht angebunden werden will oder kann).

 

Durch die Energiearbeit entstehen keine Nebenwirkungen. Es kommt jedoch häufig vor, dass das Pferd bläht, äppelt oder mehr uriniert. Es ist außerdem möglich, dass es zu einer anfänglichen Verschlimmerung kommt, da der Körper nach einer Behandlung Gifte und Schlacken abbaut und ausscheidet. Außerdem sollte das Pferd nach einer Behandlung zur Ruhe kommen und keine großen körperlichen Anstrengungen leisten müssen.

 

Sollten Sie bei Ihrem Pferd Erstverschlimmerungen feststellen, können Sie mich gerne telefonisch oder per Mail kontaktieren. Gemeinsam entscheiden wir dann die weiteren Schritte.

Energiearbeit mit Pferden ist hilfreich bei folgenden Beschwerden:

  • Angstzustände (Tierarzt, Hänger, Zahnarzt, Hufschmied, Traktor, usw.)

  • Unruhe

  • vorbeugend, stärkt das Immunsystem

  • Mutlosigkeit

  • Arthrose

  • akute und chronische Beschwerden

  • Lahmheit

  • Hufprobleme

  • Verletzungen

  • Verspannungen und Blockaden

  • zur Entgiftung

  • Unsicherheit

  • Lockerung von Muskeln und Sehnen

  • stimuliert den Selbstheilungsprozess

  • schmerzlindernd

  • usw.

Reiki mit Pferden, Belgien